Industrie 4.0: Neue Geschäftsmodelle – Mission Possible!

Die industrielle Produktion steht durch die Digitalisierung in einem zukunftsweisenden Strukturwandel. Dem deutschen Maschinen- und Anlagenbau kommt dabei eine entscheidende Rolle zu.

Neue digitale Geschäftsmodelle werden durch Industrie 4.0 möglich und entstehen bereits. Allerdings tun sich derzeit noch viele der vorwiegend kleinen- und mittelständischen Unternehmen des Maschinenbaus schwer, eigene Ansätze für diese neuen Chancen zu definieren.

Auf der kommenden Mitgliederversammlung am 11. November 2016, 09:00h – 13:00h, in Berlin möchte der VDMA den Mitgliedsunternehmen mit dem Workshop "Industrie 4.0: Neue Geschäftsmodelle – Mission Possible" Orientierung geben.

Der Workshop wird einen Überblick zum Stand der Geschäftsmodellentwicklung im Rahmen von Industrie 4.0 geben und zu weiteren Diskussionen motivieren. Im ersten Teil werden führende Industrievertreter der Plattform Industrie 4.0 über den aktuellen Fortschritt dieser gemeinsamen Initiative von Bundesregierung, Industrie und Verbänden geben.

Was machen andere Branchen? Digitale Geschäftsmodelle sind in der Consumer-Industrie bereits am Markt. An einem konkreten Beispiel aus der Modeindustrie werden die Vorgehensweise und Umsetzungsschritte zum Markterfolg der Hugo Boss AG vorgestellt.

Im zweiten Teil der Veranstaltung werden drei Unternehmen unterschiedlicher Branchen des Maschinenbaus über ihre Erfahrungen bei der Umsetzung neuer datenbasierter Geschäftsmodelle berichten.

Die Besucher des Workshops können über zwei TED Umfragen ihre Einschätzung zum Thema einbringen und die Diskussion im Plenum an konkreten Fragen orientieren.

Als Moderator der Veranstaltung wird Hartmut Rauen, stellvertretender Hauptgeschäftsführer des VDMA, durch den Vormittag führen und über die begleitenden Dienstleistungen des Verbandes informieren.

Kontakt

Dietmar Goericke
+49 69 6603 18 21

E-mail schreiben

id:33347

Bildquelle: Alegno | iStock