US-Präsident Obama und Kanzlerin Merkel bekennen sich zu TTIP

"Wir müssen dafür sorgen, dass Europa und die USA mehr Handel miteinander betreiben", sagte Obama am Sonntagabend.

Anders als von den Kritikern behauptet, werde TTIP die Standards für Arbeitnehmer, Verbraucher und Produkte nicht senken. "Das Abkommen wird die Standards vielmehr anheben", versprach der amerikanische Präsident. Obama und auch seine Handelsministerin Penny Pritzker warben dafür, die Verhandlungen nun rasch und energisch voranzutreiben. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel betonte, dass die Bundesregierung noch in diesem Jahr ein gut verhandeltes Abkommen spruchreif bekommen will und versprach, in Europa dafür zu werben. "Wir müssen dieses Zeitfenster nutzen, es wird so schnell nicht wiederkommen", mahnte die Kanzlerin.

Obama betonte beim ersten Auftritt eines amerikanischen Präsidenten auf der Hannover Messe auch die Anstrengungen Amerikas, die produzierende Industrie im eigenen Land wieder auszubauen. Die deutschen Unternehmen und Investoren spielten dabei eine wichtige Rolle und sicherten heute mehr als 600.000 Arbeitsplätze in den USA. "Deshalb ist die Hannover Messe für uns auch mehr als nur eine Industriemesse", ergänzte Handelsministerin Pritzker. Der Wandel durch die digitale Produktion bringe "enorme Chancen für Europa und die USA, Wachstum zu erzeugen", betonte Pritzker. Die deutschen Maschinenbauer und die deutsche Industrie haben die diesjährige Hannover Messe daher mit viel Selbstbewusstsein, aber auch mit Respekt vor dem Gastland USA eröffnet. Industrie 4.0 und die digitale Produktion werden die größte Industrieschau der Welt prägen, aber der Einfluss dieses Wandels reicht weit darüber hinaus. Industrie 4.0 eröffnet Unternehmern und Verbrauchern eine Vielzahl neuer Möglichkeiten, "und Deutschland ist nicht nur der Ort, an dem über Industrie 4.0 geredet wird, in Deutschland passiert es", betonte der Siemens-Vorstandsvorsitzende Joe Käser zum Auftakt der Industrieschau.

Die Bedeutung von Industrie 4.0 zeigte sich auch bei der Verleihung des diesjährigen Hermes-Award auf der Eröffnungsgala, der an das Familienunternehmen und VDMA-Mitglied Harting ging. Ausgezeichnet wurde Harting für ein innovatives Industrie 4.0-Bauteil, das eine direkte Datenverarbeitung an der Maschine ermöglicht und damit ein Kernelement einer digitalen Fabrik darstellt: das Computing System Mica.

Eine aktuelle Berichterstattung rund um die Hannover Messe finden Sie in unserem mobilen Messeportal.

Kontakt

Holger Paul
+49 69 6603 1922

E-mail schreiben

id:49136

Bildquelle: Hannover Messe